Lichtalterung von gängigen fotografischen Ausgabemedien.

 

Der Oddy-Test zeigt an, ob chemische Reaktionen stattfinden.

 

FORSCHUNGSPROJEKT “NACHHALTIGE RAHMUNG VON GROSSFOTOS”

In einem Forschungsprojekt zum Thema „Nachhaltige Rahmung von Großfotos“ kooperiert die recom ART mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und deren Studiengang „Konservierung und Restaurierung von Kunstwerken auf Papier, Archiv- und Bibliotheksgut“. Ziel ist die Entwicklung einer grundsätzlich andersartigen Alternative zu den bisher am Markt existierenden Verbundkonstruktionen.

Innerhalb dieses Projektes führt Franziska Leidig im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit an der Akademie Tests an den gängigsten von recom ART verwendeten Materialien durch. Dazu gehören Alterungstests unter konstanten Klima- und Lichtbedingungen, und auch der Oddy-Test findet Anwendung. Die Materialien werden zunächst im Einzeltest, also jedes Material für sich, und später im Verbund, also kaschiert, untersucht. Die Tests werden ebenfalls Aufschluss geben, wie sich die von uns weiterentwickelte retuschierte Splice-Naht verhält.

LÖSBARE KASCHIERUNGEN

Weiterhin arbeitet die recom ART an einer Methode, die es erlaubt, Foto- und Inkjet-Papiere von einem rückkaschierten Trägermaterial wieder abzulösen – und dies schad- und rückstandsfrei.